Unterkunftssuche

Unterkunftssuche

Detailsuche

Berg-Tour

Auf 36 km führt die Berg-Tour Radwanderer zum höchsten Punkt Schleswig-Holsteins.

Die Berg-Tour durch die Holsteinische Schweiz ist zwar „nur“ 36 km lang, hat aber dennoch viel zu bieten: sportliche Herausforderung, kulturelle Höhepunkte und einmalige Natur. Der Radrundweg führt vorbei an prächtigen Schlössern und entlang der malerischen Seen der Holsteinischen Schweiz. Durch die zum Teil steilen Streckenabschnitte, vor allem hinauf zum Bungsberg, benötigen Radwanderer für diese Strecke eine gute Kondition. Natürlich kann die Berg-Radtour an jeder Stelle gestartet werden, doch es empfiehlt sich, in der Residenzstadt Eutin zu starten und wieder anzukommen. So können sich interessierte Radfahrer anschließend in Ruhe die Eutiner Altstadt und das Schloss Eutin anschauen.

Routenbeschreibung

Eutin – Kellersee – Jagdschloss/Ukleisee – Kirchnüchel – Bungsberg – Gut Stendorf – Eutin

Die Residenzstadt Eutin ist der Startpunkt der Berg-Tour. Von hier aus geht es in Richtung Norden am östlichen Ufer des Kellersees entlang. Der erste Höhepunkt der Radtour ist das Jadgschlösschen am Ukleisee. Auf einer Erhöhung zwischen Kellersee und Ukleisee thront das einstige Lustschloss mit herrlichem Blick über die Umgebung. Danach folgt die Strecke einigen Steigungen und Kurven bis ins Sielbecker Moor und zum Benzer See. Hier befindet sich eine versteckte Badestelle, die zu einer Pause von den Strapazen der Radwanderung einlädt. Frisch erholt geht es dann nach Kirchnüchel, wo sich die höchstgelegene Kirche des Landes befindet. Wer nicht den Weg hinauf zum Bungsberg fahren möchte, kann von Kirchnüchel aus eine Abkürzung nehmen und auf direktem Weg nach Bergfeld fahren, wo die alternative Route wieder auf den Radweg der Berg-Tour stößt. Von dort geht der Blick hinauf zum höchsten Punkt Schleswig-Holsteins. Alle anderen Radfahrer erwartet sandiger und großsteiniger Waldweg in luftige 168 m Höhe. Doch die Mühe lohnt sich, denn der einmalige Ausblick auf die Holsteinische Schweiz, Ostholstein und bei gutem Wetter bis nach Dänemark entschädigt für den kräftezehrenden Aufstieg.

Wassergraben & Schloss Eutin

Die Fahrt hinab ins Tal fällt dann wieder leichter. Die nächste Station ist das Gut Stendorf, eine nahezu vollständig erhaltene Gutsanlage aus dem 13. Jahrhundert. Im Anschluss führt die Berg-Tour zurück zum Großen Eutiner See, in dessen Mitte die Liebesinsel und die Fasaneninsel liegen. Der Radwanderweg folgt dem Südufer des Eutiner Sees, an dem Szenen der beliebten Immenhof-Filme aus den 50er Jahren gedreht wurden.

Zurück in Eutin lohnt sich ein Besuch des Eutiner Schlosses, das im Rahmen von Führungen auch von innen besichtigt werden kann. Der hübsche, mediterrane Innenhof des Schlosses oder ein Spaziergang durch den Englischen Landschaftsgarten ist ein gelungener Abschluss für die anspruchsvolle Fahrradtour zum Bungsberg und zurück.

Allgemeines

Streckenlänge: 36 km
Höhenmeter: 270 m
Start/Ziel: Eutin

Beschilderung

Logo Berg-Tour

Kartenmaterial

Radwanderkarten sind für 5,99 Euro beim Tourismus-Service Malente erhältlich.

GPS-Daten

Die GPS-Daten stehen in den Formaten zur Verwendung mit GPS-Geräten, Google Earth und digitalen Karten als Download zur Verfügung.