Unterkunftssuche

Unterkunftssuche

Detailsuche

Felder-Tour

Die Felder-Tour führt Radwanderer durch die einzigartige Knicklandschaft in Ostholstein.

Die 41 km lange Fahrradtour ist ein Rundweg, der die besondere Natur und Landschaft der Holsteinischen Schweiz in den Mittelpunkt stellt. Auf der Tagestour werden nur einige behagliche Dörfer durchfahren, ansonsten führt der Radwanderweg mitten durch die typische Knicklandschaft Schleswig-Holsteins. Da es nur wenige kurze Anstiege auf der Strecke gibt, können auch ungeübte Fahrradfahrer die Felder-Tour absolvieren. Kurzzeitig werden auch etwas stärker befahrene Straßen genutzt. Radwanderer auf der Felder-Tour folgen dem Ähren-Symbol, das sie von Bosau durch die wunderschöne Umgebung leitet. Besonders im Frühling und im Sommer, wenn die Felder blühen und das Getreide wächst, wird die Radtour zu einem einzigartigen Ausflug.

Routenbeschreibung

Bosau - Thürk - Majenfeld - Liensfeld - Sarau - Gut Glasau - Gut Seedorf - Dorf Berlin - Hornmühlen - Bosau

Von Bosau, einem der ältesten Dörfer in ganz Schleswig-Holstein, geht es in Richtung Osten durch den Ort Thürk, der in der Region besonders durch seinen bei Golfprofis sehr hoch angesehenen Golfplatz bekannt ist. Durch ausgedehnte Felder führt die Radtour weiter nach Majenfeld, von wo aus der Weg in südlicher Richtung abzweigt. Über die Dörfer Liensfeld und Sarau gelangen Radfahrer dann zum Gut Glasau. Wer einen kleinen Einblick in das Gutsleben erhalten möchte, sollte sich das Herrenhaus von 1912 mit den umgebenden Gebäuden genauer anschauen. Zum Gutsgelände gehören auch die umliegenden Felder und Äcker, mit denen die Bewohner ihren Lebensunterhalt verdienen.

Vicelin-Kirche in Bosau

Weiter führt die Fahrradtour zum nächsten Gut, dem nahe gelegenen Gut Seedorf. Das im 15. Jahrhundert erbaute Herrenhaus ist seit 1995 im Privatbesitz und dient heute vor allem als Veranstaltungsstätte. Das Torhaus auf dem Gelände hat seinen Weg ins Wappen der Gemeinde Seedorf gefunden, die schon im 12. Jahrhundert urkundlich erwähnt wird. Zur Gemeinde Seedorf gehört auch die nächste Station der Radtour durch die Holsteinische Schweiz, das Dorf Berlin. Urkunden belegen, dass das Dorf das älteste Berlin der Welt ist. Gleichzeitig erinnern, wenn auch nicht das Stadtbild, so doch zumindest die Straßennamen an die Bundeshauptstadt. Die Durchgangsstraße „Unter den Linden“ ist ebenso Teil der Radstrecke wie der „Potsdamer Platz“ und der „Kurfürstendamm“. In nordwestlicher Richtung bringt die Felder-Tour Radwanderer nun nach Hornmühlen und anschließend am Ufer des Großen Plöner Sees entlang zurück nach Bosau.

Einen kulturellen Abschluss bildet ein Besuch der St. Petri-Kriche, die im 12. Jahrhundert von Bischof Vicelin errichtet wurde; wer eine kleine Abkühlung sucht, für den ist der bewachte Sandstrand zu guter Letzt genau das Richtige.

Allgemeines

Streckenlänge: 41 km
Höhenmeter: 230m
Start/Ziel: Bosau

Beschilderung

Logo Felder-Tour

Kartenmaterial

Radwanderkarten sind für 5,99 Euro beim Tourismus-Service Malente erhältlich.

GPS-Daten

Die GPS-Daten stehen in den Formaten zur Verwendung mit GPS-Geräten, Google Earth und digitalen Karten als Download zur Verfügung.