Sie sind hier:
Unterkunftssuche

Unterkunftssuche

Detailsuche

Großer Plöner See

Am Großen Plöner See gibt es zahllose Freizeitangebote von Kanu-Einsatzstellen bis hin zu Badestellen.

Mit 28 km² Größe ist der Große Plöner See das größte Gewässer der Holsteinischen Seenplatte sowie einer der zehn größten Seen in ganz Deutschland. Er wird durch die Schwentine gespeist und birgt endlose Freizeitmöglichkeiten für Urlauber in der Holsteinischen Schweiz. Die einzigartige Landschaft des Naturpark Holsteinische Schweiz, die den Großen Plöner See komplett umgibt, lädt zu gemütlichen Spaziergängen oder spannenden Fahrradtouren am Seeufer ein. Im Norden befindet sich die Kreisstadt Plön, nach der der See benannt ist. Weitere Städte am Ufer sind Bosau, Dersau und Ascheberg.

Segelboote auf dem Plöner See
Plöner See Blick auf das Schloss Plön Plöner See Rundfahrt

Mit dem Boot durch die Holsteinische Schweiz

Die Seenlandschaft der Holsteinischen Schweiz eignet sich hervorragend für Ausflüge mit dem Boot. Für längere Touren mit dem Kanu finden Sie zahlreiche Kanuwanderwege auf der Schwentine. Doch auch der Große Plöner See gibt Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, den See vom Boot aus zu entdecken. Dazu gibt es zahlreiche Einsatzstellen für Kanus entlang des Ufers. Der Große Plöner See ist auch für Segler offen, die auf dem weitläufigen See konstante Winde vorfinden, die sowohl für schnelle Segeltörns als auch für gemütliche Ausflugsfahrten geeignet sind. 

Alle Urlauber, die den Großen Plöner See nicht mit dem eigenen Boot erkunden können oder möchten, haben die Möglichkeit, an einer Rundfahrt über das Gewässer teilzunehmen. Die Boote der Großen Plöner See Rundfahrt überqueren den See und legen an zahlreichen Stellen an, damit Sie die traumhafte Landschaft der Holsteinischen Schweiz unmittelbar erleben können.

Wassersport am Großen Plöner See

Plöner See Strandbad am Plöner See

Am Ufer des Großen Plöner Sees können Sie zahlreichen Wasseraktivitäten nachgehen. Werfen Sie Ihre Rute am Seeufer aus und angeln Sie Aal, Barsche, Brassen, Rotaugen, Hechte, Karpfen oder Schleie. Einen Angelerlaubnisschein für den größten See in der Holsteinischen Schweiz erhalten Sie bei der Fischerei Reese. 

Wer es ein wenig aktiver mag kann sich an den verschiedenen offiziellen Badestellen entlang des Ufers ins Wasser stürzen. Eine besonders beliebte Badestelle am Großen Plöner See ist das Prinzenbad auf der Prinzeninsel in Plön, das nur zu Fuß erreichbar ist. Weitere Badestellen finden Sie auf unserer Seite zum Thema Baden in der Holsteinischen Schweiz.

Auch bei Surfern ist der Große Plöner See sehr beliebt. Fast überall auf dem See können Sie Ihr Surfbrett auspacken und den See vom Brett aus entdecken. Es gibt nur wenige Ausnahmen, in denen das Surfen nicht gestattet ist, dazu gehören der Schöhsee, der Trammer See, der Suhrer See und die Naturschutz-Teile des Großen Plöner Sees.

Zahlen & Fakten

Fläche: ca. 28 km²
Tiefste Stelle: ca. 56 m
Höhe: 21 m über NN
Rundweg: 36,7 km

Tauchen im Großen Plöner See

Im Bereich der Plöner Stadtbuch (Fischerei Reese) sowie im Bereich Bosau können Taucher den Großen Plöner See nutzen. Alle Taucher müssen Mitglied in einem Tauchverein sein, der wiederum Mitglied im Landesverband Schleswig-Holstein sein muss. Alle Tauchgänge müssen angemeldet werden!