Sie sind hier:
Unterkunftssuche

Unterkunftssuche

Detailsuche

Plönersee-Tour

Die Plönersee-Tour folgt dem Ufer des Großen Plöner Sees und ist ein Highlight für Radwanderer.

Der Große Plöner See ist das größte Gewässer in Schleswig-Holstein und an seinem Ufer finden sich zahlreiche Städte und kleine Ortschaften, die es zu entdecken lohnt. Rund um den Großen Plöner See führt die Radstrecke der Plönersee-Tour über 37 km durch die traumhafte Landschaft der Holsteinischen Schweiz und die behaglichen Orte entlang des Ufers. Die Radtour startet und endet in Plön und führt zum größten Teil über verkehrsarme Wege und Straßen, auf einigen Abschnitten fahren Radwanderer auch über Wald- und Feldwege abseits der Straßen. Die konditionell wenig anspruchsvolle Radstrecke ermöglicht es, sowohl die Natur als auch das Leben auf dem Land und die Kultur der Region näher kennenzulernen.

Routenbeschreibung

Plön - Bosau - Gut Nehmten - Nehmtener Forst - Dersau - Ascheberg - Plön

Die Fahrradtour rund um den Großen Plöner See startet in der Residenzstadt Plön, die am nordöstlichen Ufer des Gewässers gelegen ist. Ganz besonders bekannt ist die Stadt für das Plöner Schloss, dessen leuchtend weiße Fassade von der Land- und der Seeseite schon von weitem zu sehen ist. Interessierte Radwanderer können die Innenräume des Schlosses im Rahmen einer öffentlichen Führung ansehen. In Richtung Süden führt die Plönersee-Tour nun zwischen dem Großen Plöner See und dem Vierer See hindurch nach Bosau. Als eines der ältesten Dörfer in ganz Schleswig-Holstein beherbergt Bosau neben zahlreichen hübschen reetgedeckten Häusern auch den kleinsten Bischofsdom der Welt. Die St.-Petri-Kirche wurde in den Jahren 1151-1152 von Bischof Vicelin errichtet und gehört heute der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Bosau.

Schloss Plön

Auf dem weiteren Streckenverlauf der Radtour um den Großen Plöner See streifen Radfahrer das Gut Nehmten, welches schon im 13. Jahrhundert entstand. Das heutige klassizistische Herrenhaus wurde 1820 erbaut und ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Einer der schönsten Abschnitte der Plönersee-Tour führt durch den Nehmtener Forst, wo ebenfalls ein Weg direkt am Seeufer entlangführt. Nach kurzer Zeit wird der anerkannte Luftkurort Dersau erreicht. Die natürliche Badestelle und die Uferpromenade laden zu einer kleinen Verschnaufpause am See ein. Der nächste Stopp auf der Fahrradtour ist Ascheberg mit dem gleichnamigen Schloss. Der ehemalige Rittersitz aus dem 13. Jahrhundert ist im 19. Jahrhundert von einem klassizistischen Bau abgelöst worden, welcher heute von einem christlichen Jugendhof genutzt wird.

Zu guter Letzt geht es zurück nach Plön und auf die Plöner Prinzeninsel. Dort können sich Radfahrer im niedersächsischen Bauernhaus von 1690 stärken, den Kadettenfriedhof besichtigen oder im Strandbad entspannen. Wer immer noch nicht genug vom Großen Plöner See hat, kann an der Fegetasche in Plön auf ein Schiff steigen und an der Großen Plöner See Rundfahrt oder der 5-Seen-Fahrt teilnehmen.

Allgemeines

Streckenlänge: 37 km
Höhenmeter: 195 m
Start/Ziel: Plön

Beschilderung

Logo Plöner-See-Tour

 

 

Kartenmaterial

Radwanderkarten sind für 5,99 Euro beim Tourismus-Service Malente erhältlich.

GPS-Daten

Die GPS-Daten stehen in den Formaten zur Verwendung mit GPS-Geräten, Google Earth und digitalen Karten als Download zur Verfügung.