Sie sind hier:
Unterkunftssuche

Unterkunftssuche

Detailsuche

Uwe Seeler Fußball Park

Talentschmiede, Fußballlegende als Namenspate & Trainingslager der Deutschen Nationalelf

Eingangsbereich Uwe Seeler Fußball Park in Malente
© USFP, Eingangsbereich

Der Uwe Seeler Fußball Park in Malente wurde 1952 vom Schleswig-Holsteinischen Fußballverband gebaut und als Verbandssportschule Malente betrieben.

Seit jeher dient sie dem Land als Talentschmiede und Ausbildungsstätte für Fußballer und Fußballtrainer.

Die deutsche Nationalelf nutzte die Sportschule wiederholt als Trainingslager, um sich auf die Weltmeisterschaften 1974 und 1990 vorzubereiten.

Rezeption Uwe Seeler Fußball Park in Malente
© USFP, Rezeption

Über die Jahre hinweg wurde die Anlage stückweise saniert und ausgebaut. 2013 folgte die Wiedereröffnung als Uwe Seeler Fußball Park.

Die 3-Sterne-Einrichtung mit modernen Zimmern und Sportstätten, multifunktional ausgestatteten Seminarräumen und einem neuen Wellnessbereich wird neben ihrer Funktion als Trainingslager auch für Tagungen und andere Feierlichkeiten genutzt.
Im Mittelpunkt steht jedoch weiterhin die Nachwuchsförderung.



  • Trainerqualifizierung
  • Talentförderung
  • Trainingslager
  • Tagungen & Feierlichkeiten
Nationalmannschaft beim Training im Uwe Seeler Fußball Park
© USFP, Training Deutsche Nationalmannschaft
Nationalmannschaft im Uwe Seeler Fußball Park in Malente
© USFP, Deutsche Nationalmannschaft
Rudi Völler auf der Terrasse des Uwe Seeler Fußball Parks in Malente
© USFP, Rudi Völler auf der Terrasse
Tagungsraum Arena Rom - Uwe Seeler Fußball Park in Malente
© USFP, Tagungsraum Arena Rom
Zimmer - Uwe Seeler Fußball Park in Malente
© USFP, Zimmer

Der „Geist“ von Malente

Es war der 22. Juni 1974, als DDR-Spielmacher Jürgen Sparwasser mit seinem Tor zum 0:1 Gastgeber Deutschland bei der Fußball-WM 1974 aus allen Träumen riss. Elf Minuten vor Spielende wurde der große Favorit Deutschland von der DDR gestoppt. Mit gesenkten Köpfen kehrte die Nationalmannschaft in das Trainingslager und WM-Quartier nach Malente zurück.

Helmut Schön, wie Zeitzeugen aus früheren Tagen berichten, wollte den Trainerposten noch während des Turniers aufgeben. Libero Franz Beckenbauer überredete ihn aber, weiter zu machen. Das Ergebnis ist bekannt, Deutschland wurde 1974 Weltmeister und der „Geist von Malente“ war geboren.

Auch der Hamburger SV beschwor in der Bundesliga-Saison 14/15 den „Geist von Malente“. Nach einem wiederholten Trainingsaufenthalt im Uwe Seeler Fußball Park sicherte sich die Mannschaft rund um Trainer Bruno Labbadia den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga.

Außenansicht Uwe Seeler Fußball Park in Malente
© USFP, Außenansicht

Adresse

Uwe Seeler Fußball Park
Am Stadion 4
23714 Bad Malente-Gremsmühlen
www.usfp-malente.de

{"message":"This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website","dismiss":"Got It!","learnMore":null,"link":null,"theme":"dark-bottom"}