Sie sind hier:
Unterkunftssuche

Unterkunftssuche

Detailsuche

Schlossgarten Eutin

Einer der bedeutendsten Landschaftsgärten in Schleswig-Holstein

Die Anfänge des Schlossgartens in Eutin gehen schon auf das 15. Jahrhundert zurück, zu Beginn des 17. Jahrhunderts zwischen dem Eutiner Schloss und dem Großen Eutiner See ein Barockgarten. Der Lustgarten gehörte damals zu den größten und prächtigsten Barockgärten im Land. Doch schon ab 1778 wurde er zu einem englischen Landschaftsgarten umgestaltet. Seit seiner Entstehung ist der Schlossgarten Eutin kaum verändert worden, heute steht die gesamte Gartenanlage rund um das Schloss unter Denkmalschutz. Er ist allen Besuchern frei zugänglich.

Schloss Eutin
Eutiner See
Küchengarten Schloss Eutin und Orangerie

Die Anlage

Der Schlossgarten Eutin ist in mehreren Abteilungen angelegt worden. Ein prachtvoller Rundweg führt Sie auf verschlungenen Wegen durch den insgesamt 14 ha großen Landschaftsgarten, der Natur und Kultur miteinander vereint. Der Zentrale Schlossgarten umfasst unter anderem die schattige Lindenallee, an deren Ende Sie die Statue der Göttin der Blumen (Flora) finden. An der Schlossbucht durchqueren Sie die Ländliche Gegend mit dem Philosophischen Gang und im Tempelgarten rund um den Sonnentempel finden Sie die Aha-Mauer. Von hier aus haben Sie einen traumhaften Blick auf die umliegenden Felder. In der Mitte der Anlage befindet sich der Küchengarten mit der Orangerie und dem Neuholländerhaus. Für Frische sorgen Wasserläufe sowie einige prachtvoll angelegte Wasserfälle.

Sanierung der Anlagen

Zur Landesgartenschau Eutin im Jahr 2016 wurden grundlegende Sanierungsarbeiten am Schlossgarten in Eutin durchgeführt. Nach historischem Vorbild wurden der Küchengarten im Zentrum des Schlossgartens, alte Wege und historische Brücken wieder hergestellt. Auch ein wunderschöner Aussichtspunkt wurde in diesem Zuge rekonstruiert.

Adresse

Schloss Eutin 
Schlossplatz 5
23701 Eutin 
www.schloss-eutin.de  

Führungen

Bei regelmäßigen Führungen durch den Schlossgarten Eutin können Sie in den Sommermonaten mehr zu verschiedenen Themen der Anlage, zum Beispiel den freimaurerischen Elementen, erfahren.