Sie sind hier:
Unterkunftssuche

Unterkunftssuche

Detailsuche

Mönchsweg - mit Leib und Seele

Der Radfernweg Mönchsweg bringt Radwanderern die norddeutsche Kirchengeschichte näher.

Der Radfernweg Mönchsweg führt Radwanderer auf seiner Route von Bremen nach Puttgarden durch den Norden Deutschlands, unter anderem auch durch die Holsteinische Schweiz. Die Stationen des Radwegs beschäftigen sich mit der Kirchengeschichte im norddeutschen Raum, die Strecke folgt weitestgehend den Kirchengründungen von Bischof Vicelin, der im Mittelalter vorrangig daran beteiligt war, das Christentum im Norden zu verbreiten. Auf gut 1.000 km überwiegend asphaltierten, sehr gut ausgeschilderten Wegen fahren Radwanderer durch die Ebenen Norddeutschlands. Die Pilger-Radtour ist auch für Anfänger und Familien geeignet, da die Wege größtenteils abseits viel befahrener Straßen verlaufen und nur kleine Steigungen in der Holsteinischen Schweiz zu bewältigen sind.

Routenverlauf in der Holsteinischen Schweiz

St. Petri/Bosau - Nikolaikirche/Plön - St. Antonius von Padua Kirche/Plön - Johanniskirche/Plön - Maria-Magdalenen-Kirche/Malente - St.-Johannis-Kirche/Neukirchen - Eutin - Süsel

Am Ostufer des Großen Plöner Sees entlang führt der Mönchsweg in der Holsteinischen Schweiz zunächst nach Bosau. Der Luftkurort beheimatet eine der ältesten Feldsteinkirchen in ganz Schleswig-Holstein, die St. Petri-Kirche. Die Ursprünge dieser Kirche reichen bis ins Jahr 1151 zurück. Weiter geht es auf dem Radwanderweg nach Plön. Neben den vom Mönchsweg angesteuerten Kirchen lohnt sich auch ein Besuch der Schlosskapelle im Schloss Plön. Die zentralste der Plöner Kirchen ist die Nikolaikirche direkt am Marktplatz. Die massive, kreuzförmig errichtete Backsteinkirche aus dem Jahr 1864 ist täglich zugänglich. Im Inneren der Kirche beeindruckt den Besucher vor allem das mit Mosaiken verzierte Tonnengewölbe. Weiter im Norden der Stadt befindet sich die St. Antonius von Padua Kirche, die jüngste Kirche der Stadt. Auch die älteste Plöner Kirche, die Johanniskirche aus dem Jahr 1685, wird angesteuert. Sie war die erste Kirche nördlich der Elbe, die einen Kanzelaltar enthielt. In den Sommermonaten können Radfahrer auf dem Mönchsweg sie von innen besichtigen.

Außenansicht Maria-Magdalenen-Kirche Malente

Von Plön führt der Fahrradweg durch die Holsteinische Schweiz nach Malente, wo Radfahrer der Mönchsroute die Maria-Magdalenen-Kirche besichtigen können. Das Langhaus und der Chorraum sind noch aus dem 13. Jahrhundert erhalten, als die Kirche noch eine einfache Feldsteinkirche war. Die wunderschönen Schnitzereien an Renaissance-Kanzel, Altar und Wandverkleidung sowie das Meyer-Epitaph strahlen eine ganz besondere Historizität aus. Im Malenter Ortsteil Neukirchen befindet sich eine originale Vicelin-Kirche, die St.-Johannis-Kirche. Die Feldsteinkirche im romanischen Stil zeichnet sich vor allem durch die bemerkenswerte Wandmalerei, das originale Taufbecken und die mit plattdeutscher Inschrift versehene Kanzel aus.

Die nächste Station des Mönchswegs ist die Stiftskirche St. Michaelis in Eutin. Die fast 800 Jahre alte Kirche wurde unter Vicelins Nachfolger als hölzerne Kapelle gebaut, mittlerweile steht an ihrer Stelle ein dreischiffiger Backsteinbau. Besonders sehenswert sind die historischen Ornamente der Kirche wie etwa das restaurierte Meyer-Epitaph. Bevor die Radroute die Holsteinische Schweiz verlässt und weiter nach Puttgarden führt, wird noch ein Stopp in Süsel eingelegt. Die Kapelle Bliesdorf ist ein Denkmal der jüngeren norddeutschen Kirchengeschichte von besonderem künstlerischem Wert. Auch auf dem weiteren Verlauf des Mönchswegs befinden sich beeindruckende Zeitzeugen der norddeutschen Kirchengeschichte.

 

 

Allgemeines

Streckenlänge: ca. 530 km
Start: Bremen
Ziel: Puttgarden auf Fehmarn

Beschilderung

Logo Mönchsweg

GPS-Daten

Die GPS-Daten stehen in den Formaten zur Verwendung mit GPS-Geräten, Google Earth und digitalen Karten als Download zur Verfügung.

Der GPS-Download steht für die gesamte Radtour und für folgende Etappen zur Verfügung:

Etappe 1: Glückstadt - Itzehoe
Etappe 2: Itzehoe - Bad Bramstedt
Etappe 3: Bad Bramstedt - Bad Segeberg
Etappe 4: Bad Segeberg - Plön
Etappe 5: Plön - Neustadt i.H.
Etappe 6: Neustadt i.H. - Oldenburg i.H.
Etappe 7: Oldenburg i.H. - Puttgarden

Mehr Informationen

Mönchsweg e.V.
Marienthaler Str. 20
24340 Eckernförde
www.moenchsweg.de

Radpilgerpass

Ein besonders schönes Andenken an die Radwanderung auf dem Mönchsweg ist der Radpilgerpass, in dem Stempel von Kirchen, Unterkünften, gastronomischen Betrieben und anderen Sehenswürdigkeiten auf dem Weg gesammelt werden können.